Hier sind die Vitamine und Mineralien, die Schwangere brauchen

Hier sind die Vitamine und Mineralien, die Schwangere brauchen

Die ersten 1000 Lebenstage eines Kindes hängen stark von der Schwangerschaft bis zur Geburt ab. Für schwangere Frauen ist es wichtig, auf die Nährstoffe zu achten, die ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft benötigt werden. 

Wenn die Ernährung schwangerer Frauen nicht erfüllt wird, wird das Wachstum und die Entwicklung des Babys behindert und es kommt zu gesundheitsschädlichen Babys. Umgekehrt, wenn die Nährstoffe erfüllt sind, wird das Wachstum sehr gut sein und ein gesundes Baby im Mutterleib produzieren. 

Die Nährstoffversorgung kann nicht nur über die Aufnahme von Nahrungsmitteln erfolgen, sondern auch über Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamine und Mineralien enthalten. 

Sich nur auf das tägliche Essen zu verlassen, reicht nicht aus. Darüber hinaus hinzugefügt gesunde oder nicht Rohstoffe, Lebensmittel verarbeitende Materialien wie Speiseöl und so weiter.      

Vitamine und Mineralien in Form von Folsäure, Kalzium, Eisen und Vitamin D, die von schwangeren Frauen am meisten benötigt werden. 

Hier sind die Vitamine und Mineralien, die schwangere Frauen benötigen, die Sie kennen müssen:

1. Folsäure

Der Neuralrohrdefekt (NTD), ein Defekt im Nervensystem des Babys, kann auftreten, wenn Folsäure bei schwangeren Frauen nicht angetroffen wird. NTD entwickelt sich so schnell, dass es seit 28 Tagen nach der Empfängnis ist. 

In den frühen Tagen der Schwangerschaft wissen nicht alle werdenden Mütter, dass sie schwanger sind. Daher spielt es keine Rolle, ob die Versorgung mit folsäurehaltigen Vitaminen seit der Planung einer Schwangerschaft begonnen hat. Es wird empfohlen, täglich mindestens 400 bis 800 Mikrogramm Folsäure zu sich zu nehmen, bis das Gestationsalter in die ersten 3 Monate übergeht. 

Zusätzlich zu Nahrungsergänzungsmitteln, die Folsäure in Tablettenform enthalten, ist Folsäure auch in der Nahrung enthalten, die Sie zu sich nehmen. Wie bei Nüssen, Getreide oder Haferflocken, grünem Gemüse und Zitrusfrüchten. 

2. Vitamin D und Kalzium

Die am besten empfohlenen knochenbildenden Grundlagen sind Vitamin D und Kalzium. Schon als Kind müssen Sie mit dem Wissen vertraut sein, dass Sonnenlicht die beste Quelle für Vitamin D ist.

Tatsächlich ist das nicht genug. Schwangeren und stillenden Frauen (Busui) wird dringend empfohlen, 10 Mikrogramm Vitamin D und 1000 mg Kalzium pro Tag aufzunehmen. Vitamin D und Kalzium sind in der Tat die Hauptgrundlage für die Bildung von Knochen und Zähnen in den frühen Wachstumsstadien. Schon seit der Fötus im Mutterleib ist. 

Was ist der Effekt, wenn jemand nicht genügend Vitamin D zu sich nimmt? Das Kind wird mit Sicherheit eine Hemmung des Knochenwachstums erfahren. Ebenso bei den Auswirkungen mangelnder Kalziumaufnahme.

Abgesehen von Nahrungsergänzungsmitteln können Sie Vitamin D und Kalzium aus Lebensmitteln wie Milch, Sojamilch, Joghurt, Bohnen, Tofu, Tempeh, Sardinen, Lachs und grünem Gemüse zu sich nehmen. Eier und Fleisch sind auch in Lebensmitteln enthalten, die Vitamin D enthalten.  

3. Eisen

Unterschätzen Sie nicht die Funktion von Eisen. Angemessenes Eisen wirkt sich auf die Bildung roter Blutkörperchen aus. Die roten Blutkörperchen sind dafür verantwortlich, allen Organen des Körpers, einschließlich des Fötus im Mutterleib, Sauerstoff zuzuführen.

Was sind die Auswirkungen von Eisenmangel? Sie können Blutarmut oder Blutarmut bekommen, so dass Sie sich müde, oft schwindlig und blass fühlen. Besonders für schwangere Frauen.

Neben Ihnen, die anämisch sind, kann dies auch zu Ihrem zukünftigen Baby nach der Geburt abnehmen. Das Risiko einer Frühgeburt und eines geringen Geburtsgewichts kann ebenfalls auftreten. Nahrungsergänzungsmittel werden nicht zum Trinken empfohlen. Die Auswirkungen können negativ sein, wie Durchfall, und die Aufnahme anderer Nährstoffe hemmen.

Welche Lebensmittel enthalten Eisen? Gefunden in dunkelgrünem Blattgemüse, Nüssen, Trockenfrüchten und magerem Fleisch. Wenn nicht genug, empfiehlt in der Regel ein neuer Arzt Ergänzungen.

4. Ergänzungsmittel für die Schwangerschaft

Balance mit Ergänzungsmitteln für die Schwangerschaft, die viele Ihrer Geburtshelfer empfehlen. Wenn im Allgemeinen gesehen, sollten schwangere Frauen Ergänzungen Vitamine und Mineralien wie enthalten 

  • 400 Einheiten Vitamin D
  • 250 mg Kalsium
  • 400-800 mkg Folsäure
  • 30 mg Eisen
  • 2 mg Kupfer
  • 2 mg Vitamin B6
  • 15 mg Zink
  • 50 mg Vitamin C.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *